CLB™ Lasik Klingen

Die Firma MedLogics ist auf die Her- stellung hochpräziser Metall- und Spritzgussteile spezialisiert. Und stellt seit nunmehr über 20 Jahren Mikroker- atomklingen von mit höchster Qualität her. Die mit diesen Klingen erzielten Ergebnisse in Hinsicht auf Schnitt- präzision und Schnittqualität können sich auch mit dem Schnitt eines Femtosekundenlasers messen.*

 

Diese Klingen werden jede einzeln, nach einem eigenen Verfahren kalibriert, um minimale Schwankungen bei den Schnittdicken für das Lasik Flap zu erreichen. So wird jede einzelne Klinge mit einer Toleranz von weniger als +/- 5 µm hergestellt (CLB Calibrated LASIK Blade).

(*Quelle: www.MedLogics.com/studies)

Das Verfahren ist so genau, das die Klingen im sogenannten Über- oder Untermaß hergestellt werden können. Das bedeutet, dass eine Klinge im Übermaß (z.B. +30) ein etwas dickeres Flap schneidet, und die Klinge im Untermaß (z.B. -20) ein etwas dünneres Flap schneidet, als auf dem Mikrokeratomkopf angegeben.

 

Die Klingen sind in den Abstufungen -30µm, -20 µm und -10 µm für dünnere Flaps erhältlich. In den Abstufungen +10 µm und +20 µm für dickere Flaps. Natürlich sind auch "Plano" Klingen erhältlich um Flaps in der Dicke entsprechend der Angabe auf dem Mikrokeratomkopf zu schneiden.

 

Zum Beispiel wird bei einem Mikrokeratom mit einem Kopf für 160 µm bei Verwendung einer -30 µm Klinge ein Flap von 130µm geschnitten. Durch ein dünneres LASIK Flap, verbleibt mehr Hornhautgewebe, minimiert so- mit biomechanische Einflüsse.

Produktvergleich MedLogics ML 7090:

Klinge eines führenden Herstellers vs. MedLogics ML 7090 Klinge

Bild klicken zur größeren Ansicht